Im sp?ten siebten Jahrhundert wurde das noch bestehende r?mische Mauerwerk durch den Einbau eines Merowingischen Kreuzgratgew?lbes zum ersten Kreuzgang des Stiftes St. Irmininen ad Oeren umgebaut.